Dokumentiert: Erklärung zum Sammelband „Frenemies“

Antisemitismus, Rassismus und ihr widersprüchliches Verhältnis, in Debatten um den israelisch-palästinensischen Konflikt zumal, sind politisch wie gesellschaftlich sensible Themen, die einen sensiblen Umgang erfordern. Nicht nur begrifflich oder gesellschaftsgeschichtlich ist den Phänomenen gerecht zu werden, sondern noch mehr den Erfahrungen der Betroffenen – Erfahrungen, die immer Erfahrungen von antisemitisch oder rassistisch gerechtfertigter Gewalt in Wort… Weiterlesen Dokumentiert: Erklärung zum Sammelband „Frenemies“

Werbung

(Online/HH) Podium, Buchvorstellung 16.11: „Verschwörungsdenken, Antisemitismus & Antifeminismus“

Wir freuen uns sehr auch in diesem Jahr wieder Projektpartner*innen der Amadeu-Antonio-Stiftung und des Anne-Frank-Zentrums Berlin für die Aktionswochen gegen Antisemitismus zu sein! Am 16. November 2022 werden in diesem Rahmen Rebekka Blum, Mischa Luy und Florian Hessel online einen aktuell erscheinenden multidisziplinären Sammelband zum Verschwörungsdenken vorstellen und über Alltagspräsenz und Mobilisierungspotenziale von Verschwörungsvorstellungen, Antisemitismus… Weiterlesen (Online/HH) Podium, Buchvorstellung 16.11: „Verschwörungsdenken, Antisemitismus & Antifeminismus“

(NRW) Fachtag 25.10: „Antifeminismus – Ein Angriff auf die Demokratie!“

Unsere Kolleg*innen in Düsseldorf laden für Dienstag, den 25. Oktober 2022 herzlich zum Fachtag „Antifeminismus – Ein Angriff auf die Demokratie!“ ein. Wir freuen uns sehr zu Gast zu sein, mit einem Workshop unserer Vereinskolleg*innen Janne Misiwiecz und Florian Hessel zum Thema „Antifeminismus und Antisemitismus“. Weitere Informationen zu Programm und Teilnahme auf der Website der… Weiterlesen (NRW) Fachtag 25.10: „Antifeminismus – Ein Angriff auf die Demokratie!“

Aktuell: „Antisemitismus aktualisiert sich als Mittel der Politik.“ Zu Paul Massings Vorgeschichte des politischen Antisemitismus

Aktuell erschienen bei unseren Kolleg*innen von hagalil.com: Unser Vereinskollege Florian Hessel bespricht nochmals, ausführlich Paul W. Massings Pionierstudie Vorgeschichte des politischen Antisemitismus (1949/59), die im letzten Jahr von der Europäischen Verlagsanstalt neu aufgelegt wurde. „Gerade heute neigt man in Wissenschaft, Pädagogik und Öffentlichkeit dazu, in der Betonung psychologischer, mikrosoziologischer oder kommunikativer Faktoren die politische Funktion,… Weiterlesen Aktuell: „Antisemitismus aktualisiert sich als Mittel der Politik.“ Zu Paul Massings Vorgeschichte des politischen Antisemitismus

(HH) Stadtteilführung (3G) 9.11: „Jüdisches Leben in Altona“

Wir freuen uns sehr auch in diesem Jahr wieder Projektpartner*innen der Amadeu-Antonio-Stiftung und des Anne-Frank-Zentrums Berlin für die Aktionswochen gegen Antisemitismus zu sein! Am 9. November 2022 wird in diesem Rahmen Sandra Wachtel uns auf einen Rundgang durch die jüdische Geschichte Altonas mitnehmen. Eine weitere Veranstaltung findet am 16. November statt (s.u.). Mittwoch, 9. November… Weiterlesen (HH) Stadtteilführung (3G) 9.11: „Jüdisches Leben in Altona“

(NRW) Fachtag 7.9: „Antisemitismus im Wandel? Zwischen Israelhass & Verschwörungsmythen“

Unsere Kolleg*innen in Dortmund laden für Mittwoch, den 7. September 2022 herzlich zum Fachtag „Antisemitismus im Wandel? Zwischen Israelhass & Verschwörungsmythen“ ein. Wir freuen uns sehr dafür in Dortmund zu Gast zu sein, mit Workshops zum Thema „Israelbezogener Antisemitismus in der Schule“ (Sebastian Salzmann, Bagrut e.V./RUB) und „‚Gefühlte Wahrheit‘ – Sozialpsychologie des Verschwörungsdenkens“ (Florian Hessel,… Weiterlesen (NRW) Fachtag 7.9: „Antisemitismus im Wandel? Zwischen Israelhass & Verschwörungsmythen“

(NRW) Tag der offenen Tür, 19.8: Verschwörungsdenken im Schulalltag begegnen

Am Fr, 19. August 2022 laden unsere Kolleg*innen vom Salvador-Allende-Haus zum Tag der offenen Tür in Oer-Erkenschwick. Schwerpunktthema ist Verschwörungsdenken und das Bildungsprojekt #kopfeinschalten – Kritisch gegen Verschwörungsdenken. Um eine Anmeldung über die Seite der Bildungsstätte wird gebeten (die angegebene Frist bis Mitte Juli kann ignoriert werden!): ANMELDUNGSLINK. „Wir laden Sie ein, unsere Jugendbildungsstätte und… Weiterlesen (NRW) Tag der offenen Tür, 19.8: Verschwörungsdenken im Schulalltag begegnen

Ankündigung: Sammelband „Verschwörungsdenken. Zwischen Populärkultur & politischer Mobilisierung“ (Herbst 2022)

Voraussichtlich im November diesen Jahres erscheint im Psychosozial Verlag der Band Verschwörungsdenken. Zwischen Populärkultur & politischer Mobilisierung – herausgegeben von unserem Gründungs- und Vorstandsmitglied, Florian Hessel, gemeinsam mit Pradeep Chakkarath und Mischa Luy. Der Band versammelt neben den Beiträgen der Ausgabe der Zeitschrift psychosozial (1/2020) zum Thema – z.T. stark erweitert und aktualisiert, u.a. von… Weiterlesen Ankündigung: Sammelband „Verschwörungsdenken. Zwischen Populärkultur & politischer Mobilisierung“ (Herbst 2022)

(Online/OL) Fachtag 23.4: „…von langer Hand geplant“ – Zum Umgang mit Verschwörungsideologien

Wir freuen uns auf den „Niedersächsischen (Online-)Fachtag zum Umgang mit Verschwörungideologien“ – „…von langer Hand geplant“, am Samstag, 23.04.2022 hinzuweisen, veranstaltet von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Niedersachsen. Wir sind mit einem Workshop zur Sozialpsychologie des Verschwörungsdenkens vertreten; unser Vereinskollege Florian Hessel (RUB/Bagrut e.V.) diskutiert außerdem zum Abschluß auf dem (virtuellen) Podium mit anderen Vertreter*innen… Weiterlesen (Online/OL) Fachtag 23.4: „…von langer Hand geplant“ – Zum Umgang mit Verschwörungsideologien