(HH) Vortrag 6.12: Antisemitismus – Nebenwiderspruch feministischer Diskurse?

Antisemitismus – Nebenwiderspruch in (queer-)feministischen Diskursen?

Vortrag & Diskussion mit Franziska Haug

6. Dezember 2018, 19 Uhr.
Ort: Hamburg, Zentrale Bibliothek Frauenforschung, Gender & Queer Studies, Monetastr. 4.

Veranstaltet von Bagrut e.V. in Kooperation mit der Zentralen Bibliothek Frauenforschung, Gender & Queer Studies, unterstützt durch die und im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus 2018.

Antisemitismus, Antizionismus und sogenannte Kritik an Israel wird in der letzten Zeit besonders in queerfeministischen Kontexten laut: Die Petition #aufschrei wurde von etlichen BDS-Befürworter_innen unterzeichnet, es werden Witze über „gehäutete Bänker_innen“ gemacht, die Vernichtung von Millionen Jüd_innen als „Repression“ beschrieben und etliche „Pink Washing Israel“-Gruppen kämpfen aktuell weltweit gegen das Existenzrecht Israels. Woher kommt dieser Hass auf Israel innerhalb weiter Teile der linken Queer-Community? Muss Queerfeminismus, will er seinem Begriff gerecht werden, nicht per se gegen Antisemitismus sein? Dieser Frage soll anhand aktueller Debatten in dem Vortrag nachgegangen werden.

Franziska Haug (Frankfurt am Main/Berlin) hat Germanistik, Soziologie, Kunstpädagogik, Philosophie und Geschlechterwissenschaften studiert. Aktuell ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Literaturwissenschaft an der Universität Frankfurt und promoviert zu ästhetischen Verfahren der Produktion von Geschlecht durch Arbeit. Sie ist aktiv an der Schnittstelle von Queerfeminismus, feministischer Bewegung und Marxismus, Antikapitalismus, Materialismus.

(zur Facebookveranstaltung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s