(HH) Veranstaltungsreihe der LPB, 2019: „Antisemitismus – Was kann man dagegen tun?“

Gerne weisen wir an dieser Stelle auf die Veranstaltungsreihe „Antisemitismus im 21. Jahrhundert – Was kann man dagegen tun?“ hin und erlauben uns herzlich zum Besuch einzuladen!

Kuratiert von unserem Kollegen Olaf Kistenmacher, findet die von der Landeszentrale für politische Bildung veranstaltete Reihe in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V. Arbeitsgemeinschaft Hamburg, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Hamburg e.V. und der KZ-Gedenkstätte Neuengamme statt.

„Antisemitismus ist ein gravierendes Problem der Gegenwart. Das war in der jüngsten Vergangenheit nicht zu übersehen. Jüdinnen und Juden werden auf der Straße attackiert, neue rechte Bewegungen und Parteien fordern ein Ende der „Erinnerungsdiktatur“, und antisemitische Verschwörungstheorien finden immer mehr Verbreitung.
Die Veranstaltungsreihe beschäftigt sich mit den Erscheinungsformen der Judenfeindschaft in verschiedenen politischen, weltanschaulichen und religiösen Milieus und stellt zugleich Initiativen und Handlungsmöglichkeiten vor, wie man sich gegen Antisemitismus im 21. Jahrhundert engagieren kann.“

Alle Termine und weitere Informationen unter <https://www.hamburg.de/politische-bildung/veranstaltungen/12038658/antisemitismus-21-jahrhundert/>

Image may contain: text