(BO) Veranstaltung 15.9: „Benefizfestival für die Freiheit der Künste & gegen Kulturboykott“

Wir freuen uns für den 15. September 2019 zum „Benefizfestival für die Freiheit der Künste & gegen Kulturboykott“ (bei Facebook) in die Bochumer Christuskirche einladen zu können.

Veranstaltet wird das Festival von der Jüdischen Kulturinitiative, die Erlöse gehen an die Israel Trauma Coaltition (ITC), die in Israel und vielen anderen Ländern dieser Welt wichtige Arbeit mit und für traumatisierte Menschen leistet.
Unterstützt wird der Tag u.a. von der Amadeu-Antionio-Stiftung, den Landesverbänden der jüdischen Gemeinden Nordrhein bzw. Westfalen-Lippe, und der Stelle der Antisemitismusbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen.

Sonntag, 16. September 2019
14-21 Uhr

Christuskirche Bochum, Platz des europäischen Versprechens (U „Rathaus“)

„Wieso sprechen wir uns für die Freiheit der Kunst aus, diese ist ja in Deutschland gesetzlich verankert? So selbstverständlich ist diese Freiheit für Juden und Israelis leider nicht.

Die Bewegung „Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“ (BDS) ruft auf zum wirtschaftlichen, akademischen und kulturellen Boykott von jüdischen Israelis und jedem, der mit Juden und Israelis, auf welche Art auch immer, verbunden ist. Betroffen von diesem Boykottaufruf sind Juden weltweit. Jede Normalisierung der Beziehung zwischen Juden und Palästinensern wird durch den BDS vehement verneint und abgelehnt, vor allem Maßnahmen, die die Koexistenz fördern.

Leider ist also die „Künstlerische Freiheit“ für Juden in Deutschland nicht selbstverständlich. Für diese Freiheit wollen wir mit der „Jüdischen Kultur Initiative“ kämpfen und mit der Auftaktveranstaltung in Bochum  am 15. September 2019 beginnen.

Deshalb der Untertitel: Benefizfestival für die Freiheit der Künste.

Zeitplan:

Moderation: Gabriela Schlesiger

14:00 – 14:30
Sektempfang
Eröffnungsrede und Grußworte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen
Gabriele Schäfer, Bürgermeisterin Bochum
Dietmar Köster, MdEP

15:30 – 16:00
Klassik Duo Weimar & Liri Doll (lyrischer Sopran), Klassik, Klezmer, israelische Musik

16:30 – 17:00
Michaela Engelmeier, Makkabi Deutschland

17:00 – 17:30
Joel & Kristina, Schottische Musik

17:00 – 18:00
Was ist BDS? Gaby Spronz

18:00 – 18:15
Volker Beck

18:30 – 19:15
Vladimir Mogilevsky, Chopin % Tschaikowsky

19:15 – 19:45
Klassik Duo Weimar & Liri Doll, Klassik, israelische Lieder

20:00 – 20:30
Alexander Zolotarev, Elena Gaponenko, Jüdische Komponisten der Klassik

20:30 – 20:40
Verabschiedung; Dankesrede“

Karten gibt es bereits hier.