(DO) Vortrag 17.12: „Die Hisbollah in Europa & Deutschland“

Wir freuen uns gemeinsam mit der Initiative für Gesellschaftskritik zur Veranstaltung einladen zu können. Es referiert unser Kollege Jörg Rensmann vom Mideast Freedom Forum Berlin.

Die Hisbollah in Europa und Deutschland

Vortrag und Diskussion mit Jörg Rensmann

Dienstag, 17. Dezember 2019.
Beginn 18 Uhr
Ort: Haus der Viefalt, Beuthstraße 21, 44147 Dortmund (S „Dortmund West“/U „Ottostraße“), Raum wird noch bekannt gegeben.

Die Hisbollah ist eine weltweit agierende, hochorganisierte antisemitische Terrororganisation, die sich u.a. aus Drogenhandel und Geldwäsche finanziert. Ihr Ziel ist die Auslöschung Israels.
Sie ist als Miliz ein destabilisierender Faktor im Libanon und unterdrückt dort Protest. Die Hisbollah ist über verschiedene Zentren auch in Deutschland aktiv und eine Gefahr, sie ist eng verbunden mit dem iranischen Regime.

Der Politikwissenschaftler und MFFB-Programmdirektor Jörg Rensmann wird Geschichte und Charakter dieser Organisation erläutern und Wege aufzeigen, wie dieser weltweiten Bedrohung seitens der deutschen Politik zu begegnen wäre. Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt.

Jörg Rensmann ist Politikwissenschaftler und Programmdirektor
des Mideast Freedom Forum Berlin. Er arbeitet aktuell zu den Themen UNRWA, Hisbollah und Israelbild in deutschen und palästinensischen Schulbüchern.

Der Vortrag wird organisiert von der Initiative für Gesellschaftskritik in Kooperation mit Bagrut e.V.